The Makemakes

The Makemakes

Wo: Stadttheater Gmunden
Wann: 3. Oktober 2015
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn Support: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Den Anfang an diesem Musikabend macht Darcy. Der englisch-französische Singer-Songwriter mit seinem Bart und langen Haaren ist erst 20 Jahre. Es ist kaum zu glauben, dass er mit seinen melancholisch-existenziellen Songs, seiner markanten Stimme und seinen aggressiv geshufflten Gitarrenrhythmen seine musikalische Karriere im Alter von 10 Jahren im Knabenchor der Münchener Frauenkirche begonnen hat. Aber irgendwie stecken Darcy's Songs immer noch in einer Kathedrale. Seine kraftvolle Stimme hallt und verleiht seinen Songs eine hymnische Qualität.

„Hype” kommt einem in den Sinn, wenn man von The Makemakes hört. Die Band, die vor nicht einmal zwei Jahren mit einem fulminanten Auftritt als Vorband von Bon Jovi in die Musikwelt gestartet ist, hat bereits eine Fanbase, die manche Bands in einem Jahrzehnt nicht erreichen.

Seitdem feststeht, dass sie Österreich beim heimischen Eurovision Songcontest in Wien vertreten, stieg die Bekanntheit noch einmal rapide an. Jeder ist gespannt, wie sich die Band nach dem Sieg von Conchita Wurst im vergangenen Jahr schlagen wird!

Dabei hat die Band erst zwei Singles veröffentlicht. Wenn es also so etwas wie den X-Faktor gibt, dann liegt er hier vor. Manche meinen „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm”, denn die Gerüchteküche über die tatsächliche Herkunft des Frontmans brodelt nach wie vor. Diese Musiker sind aber dennoch und tatsächlich echt, sie sind akademisch ausgebildet und wurden mehrfach für ihr musikalisches Talent und Können bei klassischen Wettbewerben ausgezeichnet. Ihr zweiter Sommerhit „Million Euro Smile” raste diesen Sommer die österreichischen Singlecharts bis auf den astronomischen Platz zwei hinauf. Das musikbegeisterte Live-Publikum haben The Makemakes mit ihren fulminanten Performances schon längst in den Bann gezogen. So stößt genreübergreifendes nationales Airplay auf fette Bühnenperformance und das bringt der Formation zur Zeit die Chemie des „all eyes on us”. Und nun erwarten nicht nur die Fans, sondern die gesamte österreichische Musikwelt das demnächst erscheinende erste Album der Durchstarter.